über mich

„Katja Tomzig schafft mit jedem Bild eine neue Welt, erzählt eine andere Geschichte – für mich ist das gemalte Poesie.“

                                                                                                 Arne Michael (Kunstfreund)

„Facetten der Schöpfung“ nenne ich meine phantastischen Welten. Sie sind bevölkert von teils märchenhaften, teils surrealen Wesen und laden ein zum Verweilen und Träumen.

Alle meine Welten entstehen tier- und umweltfreundlich aus Eitempera, Aquarell- und Metallfarbe sowie Aquarell- und Buntstiften auf Pappe und Papier. Diese Technik ermöglicht jedem Betrachter sein ganz individuelles Erleben und Entdecken anderer Dinge und Zusammenhänge.

 

Liebe Freunde der Phantastischen Malerei,

im vergangenen Frühjahr ist für uns alle eine neue Zeit angebrochen. Das ist für mich ein Zeichen, weiter zu gehen. Und so verlasse ich im Frühling nach fast elf Jahren das alte Köln und ziehe mit meiner Familie nach Brandenburg aufs Land.

Gerne hätte ich mich mit meiner Ausstellung „Facetten der Schöpfung“ vom 5. Dezember 2020 bis 28. Februar 2021 in der Galerie KARAK Köln ordentlich verabschiedet – mit einer gemeinsamen Feier und Gesprächen über meine Bilder und Gott und die Welt. So hoffe ich, euch mit dem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung zumindest etwas ganz privaten Kunstgenuss auf dem Sofa und somit eine kleine Corona-Auszeit geschenkt zu haben.

Ich danke der alten Dame am Rhein für eine spannende Zeit und wünsche ihr und euch von ganzem Herzen alles Gute und eine wundervolle Zukunft!

Katja Tomzig am 24. Februar 2021

 

  • geboren 1975 in Dresden  |  2010 bis 2021 Köln  |  2021 Umzug nach Brandenburg
  • 1993 – 1995: Studium der Kunst und Germanistik an der TU Dresden
  • 2017 März: Diplom im Fach Malerei an der Freien Kunstschule Köln
  • im Anschluss ein Semester Meisterstudium bei Alexander Rudy
  • April 2018 – September 2019: drei Semester Studium der altmeisterlichen Malerei an der Fine Art Academy Cologne bei Michael Hutter, Ivan P. Dimov und Guil Zekri
  • seit März 2019 freischaffend unter meinem bürgerlichen Namen Katja Tomzig mit den „Facetten der Schöpfung“ (bis dahin als Kato)

 

 

Und wie man hier schön sieht, hat mich das MEHR zwischen Himmel und Erde und darüber hinaus schon immer am meisten interessiert;)

Kosmonaut im Weltall – 1981